Das Unternehmen

Historie

Angefangen hat alles im Jahr 1994. Damals gründeten wir die Seniorenwohnstätte Neureichenau GmbH mit dem Ziel, ein etwas anderes Altenwohn- und Pflegeheim zu betreiben.

Es entstand im Herzen Neureichenaus ein dem Bayerischen Wald angepasstes Haus mit großzügigen und freundlichen Räumen, mit viel menschlicher Wärme und familiärer Geborgenheit.

Mit nur 40 Pflegeplätzen und 14 Wohnappartements war das damals noch „Rosenhof“ genannte Gebäude das kleinste Heim weit und breit.

Trotzdem zeigte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten die Wirtschaftlichkeit unseres Konzeptes. Gesucht wurden zunehmend wohnortnahe Pflegeplätze in überschaubaren und qualitativ hochwertigen Häusern.

Die Auslastung und Nachfrage war so groß, dass 1997 ein Anbau notwendig wurde.

Nach Fertigstellung der Erweiterung gaben wir unserem Haus den auch jetzt noch verwendeten Namen „Rosenium“, abgeleitet von Rose und Senium, dem lateinischen Wort für Alter.

Bereits Ende 1998 war abzusehen, dass wir mit einem Haus den zusätzlichen Bedarf an Altenpflegeplätzen im Landkreis Freyung-Grafenau nicht mehr decken können.

Es fiel die Entscheidung zum Bau eines Roseniums in Röhrnbach. In Ortsmitte entstand unser zweites Heim, Betriebsbeginn war im März 2000. Schon nach kurzer Zeit war auch diese Einrichtung völlig ausgelastet.

Es ging weiter nach Schönberg und über den Landkreis Freyung-Grafenau hinaus nach Schöllnach. Unsere dortigen Heime gingen im Frühjahr 2002 und 2004 in Betrieb. Im Jahr 2006 eröffneten Heime von uns in Spiegelau und in Passau-Grubweg, 2007 in Tiefenbach und 2008 in Perlesreut.

Anfang des Jahres 2008 erfolgte die Umbenennung der Seniorenwohnstätte Neureichenau GmbH in Rosenium GmbH. Wir trugen damit dem hohen Bekanntheitsgrad unseres eingetragenen Hausnamens „Rosenium“ Rechnung und verknüpften unlöslich den Namen der Häuser mit dem Namen des Betreibers.

Auch in den folgenden Jahren vergrößerten wir unseren Wirkungsbereich. 2009 ging unser Rosenium in Eging am See in Betrieb, gleichzeitig wurde unser Haus in Spiegelau deutlich erweitert. Am 1.10.2010 eröffnete unser Rosenium in Lackenhäuser, an der Grenze zu Österreich. Basis hierfür war das durch Adalbert Stifter weltbekannte Rosenberger Gut. Dieses Rosenium ist erstmals speziell an die Bedürfnisse von dementiellen Bewohnern angepasst. Seit Ende 2011 betreiben wir auch in der Gemeinde Künzing ein Rosenium.

Ende 2012 erfolgte die Übernahme des Betriebes bereits bestehender Altenpflegeeinrichtungen in Simbach und Wiesenfelden.

Am 15.11.2013 eröffnete das Rosenium in Freyung seine Pforten, erstmals eine Einrichtung von uns mitten in einer Kreisstadt.

Die vorerst jüngsten "Kinder" unserer Rosenium Familie gingen im November 2014 in St. Oswald und Ende 2015 in Jandelsbrunn in Betrieb. Mit nur 23 Plätzen sind es unsere kleinsten Häuser. Sie eignen sich insbesondere für Bewohner mit eingeschränkter Alltagskompetenz.

Unsere Gesellschaft beschäftigt zurzeit über 600 Mitarbeiter und ist damit zu einem wichtigen Arbeitgeber in der Region geworden.

Copyright: Rosenium GmbH - Netzwerk für pflegebedürftige Menschen > Impressum > Mitarbeiterinformation