Heimleitung

Ziele

  • Sicherung einer qualifizierten Pflege, Betreuung und Versorgung der alten und pflegebedürftigen Bewohnerinnen und Bewohner
  • Integration unserer Einrichtung in das Gemeinwesen
  • professionelle Vertretung der Einrichtung nach außen
  • enge Zusammenarbeit mit allen Überwachungsorganen (Heimaufsicht, MDK usw.).
  • Sicherung einer effektiven und kooperativen Zusammenarbeit mit allen externen Kooperationspartnern
  • rechtzeitiges Erkennen von Problemen im Arbeitsprozess (Burn out, Sucht, Mobbing). Schaffung eines geeigneten Konfliktmanagements
  • Führung der Mitarbeiter unter Berücksichtigung ihrer Interessen, Stärken und Schwächen
  • Schaffung eines angenehmen Betriebsklimas, in dem jeder Mitarbeiter optimale Leistungen erbringt und sich mit der Einrichtung identifiziert
  • Koordination der Gesamtaufgaben der Einrichtung. Dieses umfasst insbesondere Management, Struktur- und Ablauforganisation sowie Finanzen. Beachtung aller relevanten rechtlichen und vertraglich vereinbarten Vorgaben
  • gute Zusammenarbeit mit Angehörigen und Betreuern
  • Erstellung, Anpassung, Umsetzung und ständige Verbesserung des Heimkonzeptes gemäß der vom Heimträger vorgegebenen Ziele

Fachliche Qualifikation

  • Abschluss einer dreijährigen Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung, im Gesundheits- oder Sozialwesen oder in einem kaufmännischen Beruf
  • alternativ: abgeschlossenes Studium zum Pflegewirt
  • alternativ: abgeschlossenes Studium zum Betriebswirt, Pflegepädagogen, Gerontologen oder Sozialpädagogen
  • zusätzlich: mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in einer Leitungsposition eines Heimes oder in einer vergleichbaren Einrichtung. Die vom Heimgesetz geforderten Kenntnisse und Fähigkeiten müssen dabei erworben worden sein.
  • ggf. eine Weiterbildung zum Leiter einer stationären Pflegeeinrichtung
  • erfolgreiches Arbeiten während der halbjährigen Probezeit

Persönliche Qualifikation

  • kein Vorliegen der in der Heimpersonalverordnung genannten Ausschlussgründe (etwa entsprechende Einträge im polizeilichen Führungszeugnis)
  • innere Stabilität
  • Urteilsvermögen
  • pädagogisches Geschick und Fähigkeit, ein Team zu motivieren
  • Einfühlungsvermögen
  • Ausgeglichenheit, Ausdauer, Initiative und Einsatzbereitschaft
  • Fähigkeit zur Analyse, Reflexion und Synthese
  • eigene Kritikfähigkeit und Selbstreflexion
  • Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit
  • sprachliche Gewandtheit
  • sicheres Auftreten
  • Umsetzungsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft
  • Handlungsfähigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Entscheidungsfreudigkeit
  • Organisationstalent
  • Bereitschaft zur ständigen und umfassenden eigenen Fortbildung
Ok, alles klar! Diese Webseite verwendet Cookies.
Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies ( Hier geht es zur Datenschutzerklärung ).